Donnerstag, 9. November 2017

Taschen + Accessoires aus alten Zement- und Futtersäcken oder ausrangierten Moskitonetzen.

Trendige Farben, großes Taschenangebot aus alten Futtersäcken
Die Firma BeadBags lässt Taschen aller Art aus alten Zement-, Reis- und Futtersäcken, aber auch aus ausrangierten Moskitonetzen herstellen.

In Europa sind diese sehr reißfesten 50 kg-Kunststoffsäcke nicht erhältlich. In Asien werden sie für den Einmalgebrauch in Massen hergestellt, wie hier unsere Zement- oder Futtersäcke aus Papier-Folien-Verbindungen. Dort wird dieser Materialwahnsinn aber nicht recycelt. Er landet auf der Müllkippe, wenn überhaupt. Und irgendwann dann vielleicht in die Ozeane. Das wollen wir nicht.

Es entstand die Idee, aus diesen Materialien Taschen herstellen zu lassen, jedoch nicht von durch Gewinnmaximierung geleiteten Produktionsfirmen, sondern von Dorfkooperationen. Doch wo produzieren lassen? 

Zu den ärmsten Ländern Asiens gehört übrigens Kambodscha. Viele der Näher dort sind Landminenopfer und Kriegsgeschädigte – auch dieses Problem ist immer noch präsent, lange nach den Indochinakriegen. Also warum nicht gleich dort gesammelt sowie vor Ort nähen lassen, sodass diese Familien sich eine bessere Zukunft aufbauen können?

Stefan und ich, wir lernten uns auf einer Messe in Dortmund kennen. Stefan ist Geschäftsführer der Firma BeadBags. Wir fanden gleich unser verbindendes Element: den Upcycling-Gedanken und die feste Überzeugung, dass wir erst am Beginn eines Prozesses stehen, der diese Art von Konsumgütern zu einem festen Bestandteil im Produktsortiment des Einzelhandels werden lassen wird.

BeadBags tragen das Siegel der World Fair Trade Organization, der wohl wichtigsten Organisation weltweit, wenn es um das Thema Fair Trade geht. Die UNESCO hat diese Idee mit dem SEAL OF EXCELLENCE ausgezeichnet. Dieses Siegel steht für Innovation, Nachhaltigkeit in Materialien und Produktion sowie höchste Qualität.

Upcyclingprodukte von BeadBags und
Chris van der Elv-Konsumgüter, das passt
BeadBags ist Mitglied im Bündnis für nachhaltige Textilien des Entwicklungsministeriums der Bundesrepublik Deutschland sowie Mitglied im europäischen Verband Lifestyle für nachhaltige Fashion Accessoires.

Das Gute liegt oft so nahe – und es hat mir so gut gefallen, daß ich mit unserem Team den Vertrieb und Verkauf ausgesuchter BeadBags mit übernommen habe. Taschen dieser Art, Upcycling-Konsumgüter und Chris van der Elv- das passt.

Liebe Händler! Unten in der Verlinkung ist eine aktuelle Produktbroschüre der speziell für uns ausgesuchten Produkte hinterlägt, die wir Euch ab sofort mit anbieten werden.

Dienstag, 24. Oktober 2017

Hagebaumarkt Neumünster mit komplettem Upcycling-Segment

Komplettes Upcycling-Segment extra präsentiert
Der Hagebaumarkt Neumünster nun mit komplettem Upcycling-Segment. Damit ist er der erste Hagebaumarkt Deutschlands, der auf seiner Verkaufsfläche ein komplettes Segment unserer Upcycling-Produkte ausstellt. Das umfasst die gesamte Warenlandschaft der Vogel+Co Warenpalette sowie einen Großteil der Garten-Dekostücke. Dazu gehören alle Varianten unserer Deko-Bollerwagen, unsere Pflanzkübel aus alten Munitionskisten in drei verschiedenen Größen wie auch die Teelichtkerzenhalter aus alten Schiffshölzern.
Alle Upcycling-Produkte sind für die Kundschaft sehr ansprechend präsentiert. Nach 3 Wochen ist diese Idee bereits eine Attraktion. 

Kunden wollen wissen, wodurch sich Produkte unterscheiden
Damit die Kunden wissen, wodurch sich die Produkte gegenüber den anderen Waren unterscheiden, ist ein Informationsschild aufgestellt. Und es kann schon jetzt eine erste Prognose erstellt werden: Upcycling-Produkte sind ein ernstzunehmender Beitrag zum Umweltschutz durch Nachhaltigkeit und bieten den Kunden eine positive Botschaft, die gerne als Alternative angenommen wird.

Die Marktleitung zeigt sich angenehm überrascht von der ersten Resonanz des Abverkaufs und den zahlreichen Kundengesprächen. Wir hoffen, dass dieses Beispiel auch die anderen Märkte, die wir bereits beliefern, dazu inspiriert, unsere Upcycling-Produkte gesondert und vor allem zusammenhängend zu präsentieren.  
Wir danken der Marktleitung und den Abteilungsmitarbeitern für die tolle Zusammenarbeit.

Mittwoch, 18. Oktober 2017

Neuer Händler-Service über unsere Homepage abrufbar

Erreichbar über den Button "Händlershop" auf der Navileiste
Liebe Händler, Einkäufer sowie Freunde unserer Idee und Produkte. Wir haben hier einen neuen Service anzubieten, der die Auftragsarbeit ab sofort sehr erleichtern wird. 
Die letzten Wochen haben wir damit eine Menge Zeit verbracht. Wir sind sehr gespannt, wie das Ergebnis dieser Arbeit bei Euch ankommt.

Auf unserer Homepage, dort auf der Navigationsleiste unter dem Link -Händlershop- des gesicherten Bereichs, da könnt ihr direkt Bestellungen eingeben. Zutritt erhaltet ihr Mittels eines Passwortes, das wir Euch in den kommenden Tagen zusenden werden. 

Was könnt ihr dort machen?

Erst einmal direkt als "Händler-Shopper" die Produkte ansehen und einkaufen. Nur ein paar Klicks: Auswahl, Bestellung und Bestätigung. Das war´s.
Weiter könnt ihr aktuelle und wichtige Informationen abrufen, die nicht hier in den öffentlichen Händler-Blog rein gehören. Auch die jeweils aktuelle Ek-Preisliste als PDF-Dokument könnt ihr herunterladen.
Alles sehr übersichtlich gestaltet und Zielgruppendirekt

Wir haben dabei sehr genau darauf geachtet, dass die Menüführung eindeutig ist und alles fix von der Hand geht. So verliert ihr keine unnötige Zeit und könnt Euch schnell weiter um das alltägliche Geschäft kümmern. 
Die Themenbereiche sind klar strukturiert. 
Wir erweitern diesen Service natürlich weiterhin.
Und gibt es was zu verbessern (das wird immer der Fall sein) dann ändern wir das schnellstmöglich. Tips dazu von Euch gerne zu unseren Händen. 

Samstag, 23. September 2017

Cruise Days Hamburg mit Schmuddelwetter

Bis 23.00 Uhr mit toller Atmosphäre
Über das Wetter kann man immer reden. Wir wollen es auch nur kurz erwähnen. Zwei Tage Hamburger Schmuddelwetter, ein Tag Sonne. So waren die drei Tage Cruise Days in Hamburg wettertechnisch verteilt. 

Das Ambiente ist im historischen Hafenbecken am Sandtorkai einfach super schön. Umgeben von alten Schiffen, die Stände auf den Pontons. Alles wäre noch viel schöner, ja wenn das Wetter mitgespielt hätte.
Gut informierte Besucher, Sonne und nette Gespräche

So war einzig der Sonntag klasse und die Hamburger sowie auch Touristen kamen in Scharen. Wir hatten speziell Kopfstücke und Taschen aus unseren Upcycling-Materialien an Bord. Die Dekostücke mussten mangels Platz verbannt werden. 

Es ist doch erstaunlich, wie sich das Blatt in den letzten Jahren gewendet hat, rund um das Thema der Upcycling-Produkte. Die meisten Leute waren gut informiert und sehr aufgeschlossen gegenüber dieser Art der Nachhaltigkeit in den Produkten. 
Wir waren sehr erfreut darüber. 

Wir kommen wieder und waren auch erstaunt, wie viele Händlerkollegen interessante und auch vielseitige Produkte in diesem Bereich mit angeboten hatten. 
Für jeden Besucher eine lohnenswerte Veranstaltung.