Samstag, 23. September 2017

Cruise Days Hamburg mit Schmuddelwetter

Bis 23.00 Uhr mit toller Atmosphäre
Über das Wetter kann man immer reden. Wir wollen es auch nur kurz erwähnen. Zwei Tage Hamburger Schmuddelwetter, ein Tag Sonne. So waren die drei Tage Cruise Days in Hamburg wettertechnisch verteilt. 

Das Ambiente ist im historischen Hafenbecken am Sandtorkai einfach super schön. Umgeben von alten Schiffen, die Stände auf den Pontons. Alles wäre noch viel schöner, ja wenn das Wetter mitgespielt hätte.
Gut informierte Besucher, Sonne und nette Gespräche

So war einzig der Sonntag klasse und die Hamburger sowie auch Touristen kamen in Scharen. Wir hatten speziell Kopfstücke und Taschen aus unseren Upcycling-Materialien an Bord. Die Dekostücke mussten mangels Platz verbannt werden. 

Es ist doch erstaunlich, wie sich das Blatt in den letzten Jahren gewendet hat, rund um das Thema der Upcycling-Produkte. Die meisten Leute waren gut informiert und sehr aufgeschlossen gegenüber dieser Art der Nachhaltigkeit in den Produkten. 
Wir waren sehr erfreut darüber. 

Wir kommen wieder und waren auch erstaunt, wie viele Händlerkollegen interessante und auch vielseitige Produkte in diesem Bereich mit angeboten hatten. 
Für jeden Besucher eine lohnenswerte Veranstaltung.

Mittwoch, 6. September 2017

Wir sind am Wochenende mit unseren Kopfstücken in Hamburg

Wir sind von Freitag bis Sonntag im historischen Hafen in Hamburg. 

Hamburg lädt ein zu den alljährlichen Cruise Days. 

Dort treffen sich im Hafen alle großen und kleinen Pötte zu einer Schiffsparade. Und das wissen die Hamburger mit Musik, maritimen Märkten und gutem Essen zu feiern. 
BaseCap Modell "FallBeil" Maritim-Serie
Wir stehen am alten Traditionsschiffhafen im Sandtorkai in der Hafencity. Ganz nahe der Magellan Terrassen. Dort sitzt man bei schönem Wetter toll am Wasser und guckt auf das historische Hafenbecken. 

Man findet uns mit einem Stand auf dem Ponton 7. Das ist ganz am Beginn. Dort bieten wir auf dem Markt "Tüdel un Tampen" unsere Hüte, Mützen und Taschen aus Upcycling-Materialien an. Mit an Bord haben wir unsere eigene "Revolutions Collection" (aus Bühnenjute) sowie auch die "CoffeeToGo Collection" (aus alten Kaffeesäcken).

Die Öffnungszeiten sind Freitag von 14.00 bis 23.00 Uhr, Sonnabend von 12.00 bis 23.00 Uhr und Sonntag von 10.00 bis 20.00 Uhr.

Wir freuen uns schon darauf.


Infos zum Markt Tüdel un Tampen

Donnerstag, 20. Juli 2017

Dortmund vivanti Lifestyle-Messe erfolgreich beendet

Edle Geschenkverpackungen für den Getränkehandel müssen
nicht teuer sein 
Drei Tage Messe haben wir hinter uns gebracht. Es war unsere erste reine Ordermesse in Verbindung mit unseren Upcycling-Dekostücken und Verkaufsverstärkern. 
Unsere Hüte und Mützen der Revolutions-Collection hatten wir aus Platzgründen daheim gelassen. Auf 7,5 m² Stellfläche war das einfach nicht mehr gut darstellbar.

Wir waren im Vorfeld ganz gespannt auf die Reaktionen der Besucher und darauf, ob wir die entsprechend nötige Aufmerksamkeit mit einem doch sehr überschaubaren Stand erreichen können.

Das Fazit gleich vorweg: Ja, wir konnten. Die Einzelhändler haben inzwischen erkannt, dass viele ihrer Kunden einen echten Nachhaltigkeitsgedanken als Mehrwert ansehen. Und sie haben auch registriert, dass man damit offensiv werben kann und so zusätzlich auch eine gute Kundenbindung erzielt.


Mit einem Lächeln und viel Enthusiasmus
Der Einzelhandel hat genau damit die Chance gegenüber den großen Ketten und Verkaufshäusern zu punkten.


Sehen und Anfassen ist am besten
Die Leipziger Messe AG als Veranstalter der vivanti hat diese Alternative auch gesehen und im extra für uns Upcyclern eingerichteten Design-Forum dafür gesondert geworben. 

Wir Upcycling-Firmen sind dafür dankbar, denn ansonsten kann man in dem großen Ganzen der anderen Aussteller optisch schnell unter gehen. 
Jetzt werden wir die zahlreichen interessanten Gespräche und Kontakte auswerten, natürlich die Bestellungen bearbeiten sowie ausliefern.
Wir haben uns entschlossen, im kommenden Jahr wiederzukommen.
Vielen Dank an die Besucher und netten Gespräche sowie an das gesamte Messeteam, die uns gut unterstützt haben.

Donnerstag, 13. Juli 2017

Messevorbereitung auf vivanti in Dortmund läuft

Vor der Messe noch einmal alles geputzt
Die Messe ist eben noch nicht gelesen, wie man so schön sagt, wir sind voll in den letzten Vorbereitungen.

Hauptfrage: Wie baut man auf einer 7,5 m² großen Fläche so auf, dass alles passt und keinesfalls überladen wirkt?

Wir haben vorher alles bei uns in der "heiligen Halle" aufgebaut. Was bleibt zu Hause, was müssen wir mitnehmen? Ist der 70er-Jahre-Teppich wirklich notwendig? Wieviel Licht ist überhaupt notwendig, wie wirkt der Stand auf die Besucher? Fragen über Fragen. Und irgendwie zu viele verschiedene Antworten. Was bleibt ist eine Entscheidung zu treffen, am besten die Richtige.
Das soll alles mit?

Am besten noch einmal alle Ausstellungsstücke kontrolliert und abgeputzt, noch einmal die Willkommensgeschenke überprüft. 

Fast alles ist erledigt an Vorbereitungen
Eigentlich sind wir, nach etwas über 2 Jahren an Messeteilnahmen, ja schon relativ erfahren. Mit unserer neuen Sparte der Verkaufsverstärker und Dekostücke eben noch nicht. 
Wir haben im Vorwege eine Menge Post mit Infos und Einladungen weggeschickt und nun ist so gut wie alles erledigt. Morgen heißt es dann endlich aufbauen in Dortmund. Wir freuen uns und bis dahin.